Elektroautos im Check – Wie gut sind sie als Familienautos geeignet?

Elektroautos im Check – Wie gut sind sie als Familienautos geeignet?

Eine der in letzter Zeit wohl am häufigsten diskutierten Fragen in Bezug auf den Kauf eines neuen Autos ist wohl diese: Stromer oder Benziner? Obwohl heute bereits mehr als 1,3 Millionen Modelle weltweit zu finden sind, ist noch lange nicht der Großteil der Deutschen von Elektroautos überzeugt. Nichtsdestotrotz ist die Tendenz steigend, da es immer neue Verbesserungen rund um das innovative Fortbewegungsmittel gibt, die die Nachteile, die das Elektroauto gegenüber Autos mit Verbrennungsmotor derzeit noch hat, immer weiter aushebeln. Doch eignet sich ein Elektroauto auch heute schon als Familienauto?

Elektroautos im Check

Sie werden oft als leise und umweltfreundlich beschrieben: Elektroautos. Seit einigen Jahren ist die Automobilindustrie fleißig damit beschäftigt, diese Fahrzeuge attraktiver für den Verbraucher zu machen. Viele Normalverdiener befürchten allerdings trotzdem hohe Anschaffungskosten und dass sie auf halber Strecke liegenbleiben, da der Akku des Elektrofahrzeugs leer ist. In gleichem Maße ist es vielen Deutschen heute wichtiger denn je, auf ihre Umwelt zu achten und nach Möglichkeit Kohlenstoffdioxid-Emissionen zu vermeiden. Welche Vor- und Nachteile es außerdem noch rund um das Thema Elektroauto gibt und ob das Fahrzeug tatsächlich Familientauglich ist haben wir für euch in Erfahrung gebracht.

Vor- und Nachteile von Elektroautos

Elektoauto und Verbrennungsmotor | © panthermedia.net /Francois Poirier
Elektoauto und Verbrennungsmotor | © panthermedia.net /Francois Poirier

Nachteile

Wer schon einmal über den Kauf eines Elektroautos nachgedacht und sich über mögliche Preiskategorien informiert hat, der wird vielleicht ein wenig von den nicht ganz günstigen Preisen abgeschreckt worden sein. In den letzten Jahren galten Elektroautos eher als Stadtflitzer für besser Verdienende. Der VW e-Golf ist beispielsweise für einen Preis ab etwa 36.000 Euro zu haben. Aber nicht nur der Preis, sondern auch die begrenzte Reichweite der Stromer scheinen ein Manko zu sein, welches vom Kauf abhält. Allerdings gibt es in diesem Bereich bereits deutliche Fortschritte: zwar können Elektroautos noch nicht ganz mit Autos mit Verbrennungsmotor mithalten, aber es besteht auch in der Regel nicht mehr die Gefahr, dass man auf halber Strecke stehen bleibt.

Dagegen ist hervorzubringen, dass die Batterie-Technologie noch nicht ausgereift ist und es zusätzlich aktuell auch noch nicht so viele Ladestationen gibt. Vor allem in ländlichen Regionen kann es manchmal schwierig sein, eine Ladestation für Elektroautos zu finden und je nach Station kann das Aufladen auch schonmal recht lange dauern.

Vorteile

Viele der oben genannten Nachteile werden von Elektroauto-Befürwortern ausgehebelt: nicht nur die Reichweite der Autos wird immer weiter ausgebaut, sondern auch die Anzahl der kostenlosen Aufladestationen beispielsweise auf Parkplätzen diverser Supermärkte wird immer höher. Dies ermöglicht den Besitzern von Elektroautos folglich auch Langstreckenfahrten. Darüber hinaus sind Elektroautos in ihrer Fahrweise deutlich leiser als andere Fahrzeuge.

Obwohl die Anschaffungskosten von Elektroautos recht hoch sind, ist positiv zu erwähnen, dass Strom eindeutig günstiger ist als Benzin oder Diesel und daher die Betriebskosten für Elektroautos deutlich geringer sind als bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Zudem ist der Verschleiß an Elektromotoren nicht so hoch. Zu guter letzt gibt es für Elektroautos im Moment auch noch Steuervergünstigungen, wodurch der hohe Preis in der Anschaffung schon weniger abschreckend erscheint. Ab wann sich Elektroautos wirklich rechnen, erfahrt ihr hier.

Für viele Nutzer ist der Faktor Umwelt allerdings maßgebend. Durch den fehlenden Ausstoß von Kohlenstoffdioxid sind Elektroautos wesentlich umweltfreundlicher und schonen zusätzlich die knappen fossilen Brennstoffe. Gerade für umweltbewusste Eltern kann dies einen erheblichen Pluspunkt darstellen.

Elektroautos als Familienauto

Für viele Eltern ist es wichtig, ihren Kindern eine möglichst saubere Umwelt zu hinterlassen, damit das Leben auch in Zukunft noch lebenswert bleibt. Ein Elektroauto könnte in diesem Fall ein Schritt in die richtige Richtung sein. Wenn die Eltern mit gutem Beispiel voran gehen, übernehmen vielleicht auch die Kinder eine umweltbewusste Lebensweise. Wie auch auf spiegel.de nachzulesen ist, sind Elektroautos also durchaus zukunftsweisend.

Nicht zu vergessen ist auch, dass Familienautos, egal ob auf dem Land oder in der Stadt, häufig eher für Kurzstrecken verwendet werden: die Kinder müssen zum Kindergarten oder zur Schule gebracht, Einkäufe erledigt und die Kinder zu Freunden gebracht werden. Für diese Zwecke sind Elektroautos auch heute schon geeignet. Und auch der kleine Familienausflug am Wochenende ist häufig schon mit dem Elektroauto zu meistern.

Fazit zu Elektroautos als Familienfahrzeug

Familie im Auto | © panthermedia.net /pikselstock
Familie im Auto | © panthermedia.net /pikselstock

Die Frage, ob man sich für ein Elektroauto oder ein Auto mit Verbrennungsmotor entscheiden soll ist deshalb so schwierig, weil sich die Vor- und Nachteile momentan noch relativ ausgleichen. Ihr als Familie müsst dementsprechend eure eigenen Prioritäten setzen, um euch richtig entscheiden zu können. Zu beachten ist dabei aber, dass das Elektroauto nach Meinungen von Experten auf jeden Fall zukunftsfähig ist. Gerade in größeren Städten gibt es heute schon viele Elektroautos und entsprechende Ladestationen.

Wer allerdings auch mit dem Familienwagen gerne mal längere Strecken zurücklegen möchte – zum Beispiel, um in den Urlaub zu fahren – und sich daher noch etwas Sicherheit verschaffen möchte, was die Reichweite des Autos angeht, der könnte es vielleicht einmal mit einem Hybridauto versuchen, ein Elektroauto, das bei längeren Strecken auch noch auf einen zusätzlich eingebauten Verbrennungsmotor zurückgreifen kann. Auf diese Weise ist man umweltfreundlich und zugleich sicher unterwegs.


Familienwagen ab 10.000 Euro: Tipps für den Kauf eines Gebrauchtwagens


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.