Familienauto bis 10 000 Euro – Die besten Familienwagen gebraucht kaufen

Familienauto bis 10 000 Euro – Die besten Familienwagen gebraucht kaufen

Stellt sich Nachwuchs ein, so bringt dieser einige Veränderungen mit sich. Gerade wenn es nicht das erste Kind ist, werden Räume eng. Spätestens dann wird es Zeit den Sportwagen gegen eine Familienkutsche einzutauschen. Meist sprengt ein Neuwagen die Familienkasse. Ein gepflegter Gebrauchtwagen kostet deutlich weniger und es entfällt die Wartezeit. Kostet beim Neuwagen noch jedes so kleine Detail extra Geld, kann man beim Gebrauchtwagen durchaus volle Hütte ohne Aufpreis bekommen.

Vorüberlegungen zum Autokauf

Bevor ihr loslegt, macht euch in der Familie einige grundlegende Gedanken zum Gebrauchtwagen. Besprecht, welche Ausstattung das Auto haben muss, ob es eine Automatik- oder eine Handschaltung sein soll oder welche Farben ausgeschlossen sind. Einigt euch auf maximal drei Modelle. Legt fest, ob ihr einen Privatkauf in Erwägung zieht oder dieser von vornherein ausgeschlossen ist.

Beliebte Autos unter 10.000 Euro

Beliebte Familienautos | © panthermedia.net / pikselstock
Beliebte Familienautos | © panthermedia.net / pikselstock

VW Sharan

Im Jahr 2010 wurde der Sharan II eingeführt. Für den Sharan I gibt es keine Schiebetüren. Der baugleiche Seat Alhambra II fährt ausschließlich mit Schiebetüren vor. Beide Modelle gibt es mit einer dritten Sitzreihe.

Skoda Roomster

Der Fünfsitzer ist vor allem für kleinere Familien eine preiswerte Alternative. Auch hier gab es 2010 ein Facelift.

Opel Zafira

Das Angebot an gebrauchten Zafira ist riesig. Schiebetüren gibt es nicht, sieben Sitzplätze sind möglich. Die zweite Generation gab es zwischen 2005 und 2014.

Worauf beim Kauf achten?

Wer selber nicht vom Fach ist, sollte sich Unterstützung bei der Begutachtung holen. Findet sich niemand im Bekanntenkreis, so greift auf Experten der Automobilclubs oder der eigenen Werkstatt zurück. Dieser sollte fahrzeugspezifische Kenntnisse mitbringen.
Das A und O ist die Probefahrt mit der gesamten Familie. Findet der Partner keine optimale Sitzposition, lässt sich dies nach dem Kauf nicht mehr korrigieren. Mit euren Kindern und Kindersitzen probt ihr das tagtägliche Handling und erfahren so ob die Kindersitzen passen. Bei Stiftung Warentest sind u.a. Citroën Berlingo / C3 Picasso, Fiat Freemont und Ford Mondeo auf Grund zu kurzer Gurtlänge bemängelt worden.

Benzin oder Diesel

Modell und Jahresfahrleistung geben hier den Takt an. Die Unterschiede beim Gebrauchtwagenkaufpreis können vernachlässigt werden.

Ausstattung

Im Sommer werden gerne die Winterreifen vergessen. Viele Händler geben diese on top dazu. Gleiches gilt auch für die abgenutzte Bereifung. Vergesst im Winter nicht die Klimaanlage. Testet diese bei der Probefahrt unter Voll-Last und achtet dabei, neben der Kühlwirkung, auf Gerüche und Geräusche.

Händler oder Privatkauf

Händler bieten meist gleich eine Finanzierung des Gebrauchtwagens mit an. Nehmt immer die Händlergarantie dazu. Kauft man von Privat, kann der günstigere Kaufpreis erzielt werden.

Fazit

Worauf beim Autokauf achten? | © panthermedia.net / Lev Dolgachov
Worauf beim Autokauf achten? | © panthermedia.net / Lev Dolgachov

Beim Händler erkauft ihr euch Sicherheit. Von Privat lässt sich der Barpreis oftmals gut drücken. Wägt ab, was besser zu euren persönlichen Umständen passt. Ein Liter Diesel ist gegenüber einem Liter Super günstiger. Ein Dieselfahrzeug bringt aber oftmals höhere Wartungskosten mit sich. Auch sind Benziner durch neue Technologien, wie Start-Stopp Systeme, sparsamer geworden. Achtet auf die Euro 6 Abgasnorm bzw. die blaue Plakette.

Die hier erwähnten Autos bieten einen Kofferraum mit ausreichend Platz für den Kinderwagen & weitere Utensilien. Um die Fahrräder mit auf Reisen zu nehmen, kann eine Anhängerkupplung nützlich sein. Mit Hilfe einer Dachreling kann der Stauraum bei Bedarf noch einmal vergrößert werden. Für die Recherche eignen sich Internetportale hervorragend, ersetzen aber nicht die persönliche Besichtigung und schon gar nicht eine Probefahrt. Mindert das Risiko vor bösen Überraschungen durch Hinzunahme eines Experten, so lassen sich weite und unnötige Anreisen vermeiden. Erwägt bei einem Gebrauchtwagen eine Familienmitgliedschaft in einem Automobilclub, diese ist bereits für unter 100 Euro im Jahr zu bekommen und vergesst nicht die Fixkosten, wie Versicherung und Steuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.