Haushaltsunfälle vermeiden – So beugt ihr Unfällen in den eigenen vier Wänden vor

Haushaltsunfälle vermeiden – So beugt ihr Unfällen in den eigenen vier Wänden vor

Jeden Tag kommt es nicht nur in Deutschland zu zahlreichen Unfällen – vor allem zu Haushaltsunfällen. Jährlich verunglückende Tausende in den eigenen vier Wänden bei ganz alltäglichen Tätigkeiten und nicht wie viele denken bei Verkehrsunfällen. Dabei wären Haushaltsunfälle in manchen Fällen sogar ganz einfach zu vermeiden gewesen. Doch wie kommt es eigentlich zu Haushaltsunfällen und wie beugt man ihnen wirklich effektiv vor?

Unfälle im Haushalt

Man will nur kurz die neuen Gardinen aufhängen und stellt sich dazu auf den morschen, wackeligen Hocker oder lässt beim Heimwerkern überall Werkzeug verstreut liegen. Dies sind nur zwei Beispiele für potenzielle Gefahrenquellen im eigenen Zuhause. Aus diesen Situationen heraus kann schnell ein Unfall geschehen. Zwar muss ein Haushaltsunfall nicht immer tödlich enden, jedoch sind Knochenbrüche, Verrenkungen und Schnitt-, beziehungsweise Stichverletzung sehr häufige Folgen, die man eigentlich hätte vermeiden können. Denn oft genug überlegt man im eigenen Haushalt nicht, ob man sich vielleicht gerade in Gefahr befindet, zu sicher fühlt man sich in den eigenen vier Wänden. Wir haben euch hier zusammengestellt, wie es in vielen Fällen zu Haushaltsunfällen kommt und wie man sie vermeiden könnte.

Wie entstehen Haushaltsunfälle?

Natürlich kann man nicht pauschal die Unfallquelle im eigenen Haushalt benennen. Es gib viele verschiedene Ursachen und Situationen, die Unfälle hervorrufen können. Allerdings stellt man immer wieder fest, dass Haushaltsunfälle zum Beispiel vermehrt dann auftreten, wenn die Betroffenen abgelenkt oder unachtsam waren. Wer beim Heimwerkern vom Fernsehen oder von einem Gespräch abgelenkt wird, konzentriert sich oft weniger gut auf die eigentliche Arbeit, was eben zu einem Haushaltsunfall führen kann. Auch Leichtsinn ist ein bedeutender Faktor, der zu Unfällen führen kann, das gilt nicht nur im Straßenverkehr.

Wer denkt „das wird schon gehen“ und sich auf die Sofalehne, den klapperigen Stuhl oder die Badenwannenkante, anstatt auf eine stabile Leiter stellt, geht ein Risiko ein. Dessen sind sich die meisten allerdings gar nicht wirklich bewusst. Denn das Sicherheitsgefühl, welches man in der Regel im Eigenheim hat, kann in einem solchen Fall trügerisch sein. Die häufigste Unfallursache unter den Haushaltsunfällen sind daher auch Stürze, die durch Leichtsinn oder Unachtsamkeit hervorgerufen werden. Andere Haushaltsunfälle ereignen sich aufgrund von Unwissenheit. Dies betrifft vor allem den Nachwuchs. Schließlich weiß nicht jedes Kind automatisch, dass das Bügeleisen heiß ist oder es beim Toben aufpassen muss, um nicht über Kabel oder ähnliches zu stolpern.

Wie kann man Haushaltsunfällen vorbeugen?

Nicht jeder Haushaltsunfall lässt sich vermeiden. Aber es gibt dennoch Möglichkeiten, wie ihr das Risiko im eigenen Haus zu stürzen oder euch anderweitig zu verletzen eindämmen könnt. Dazu gehört zum Beispiel gutes und vor allem das richtige Werkzeug beim Handwerkern zu verwenden und euch im Zweifelsfall von einem Fachmann unterstützen zu lassen. Außerdem darf eine stabile Leiter und ein Erste-Hilfe-Set nicht fehlen, dass im Notfall verwendet werden kann. Auch ein Feuerlöscher sollte in keinem Haushalt fehlen. Kinder und auch Erwachsene sollten zusätzlich geschützt werden, in dem man Gefahrenquellen oder Stolperfallen nicht offen liegen lässt. Wichtig ist ebenso, dass ihr euch auch bei einfachen Hausarbeiten jederzeit im Klaren darüber seid, dass ihr möglichst konzentriert und bewusst arbeiten solltet und euch vor möglichen Gefahrenquellen in Acht nehmt. Legt ihr zudem noch genug Ruhepausen ein und arbeitet nicht hektisch, ist das Risiko, einen Unfall im eigenen Haus zu haben, schonmal deutlich geringer, wenn auch nicht ganz aus der Welt geschafft.

Fazit zur Vorbeugung von Haushaltsunfällen

Haushaltsunfall bei Kindern | © panthermedia.net /Monkeybusiness Images
Haushaltsunfall bei Kindern | © panthermedia.net /Monkeybusiness Images

Haushaltsunfälle gehören zu den häufigsten Unfallarten in Deutschland, obwohl sie in vielen Fällen eigentlich leicht zu verhindern gewesen wären. Um Haushaltsunfälle zu vermeiden, sollte man auch Zuhause stets konzentriert und achtsam bei der Hausarbeit oder bei Reparaturarbeiten sein, um Unfälle zu verhindern. Außerdem ist es ratsam leichtsinnige Aktionen zu vermeiden und nur mit geeignetem und gutem Werkzeug zu arbeiten. Besonders wenn es ums Heimwerkern geht, kann es auch durchaus sinnvoll sein, einen Fachmann zu fragen, wenn man nicht weiter weiß, anstatt mit dem falschen Werkzeug zu hantieren und sich dabei zu verletzen. Gefahrenquellen wie herumliegende Gegenstände sollten am besten gleich entfernt werden. Auch Kinder müssen vor Haushaltsunfällen geschützt werden, da sie oftmals eine gefährliche Situation noch nicht so gut einschätzen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.