Schulanfang Checkliste: Daran muss man denken!

Schulanfang Checkliste: Daran muss man denken!

Sobald der Schulanfang sich nähert, steigt die Aufregung aller Beteiligten permanent an. Schon die letzten Kindergartentage waren für die angehenden ABC-Schützen super aufregend, denn hier im Kindergarten sind sie aktuell gerade die Großen und bald sind sie Schulkinder. Auch die Eltern sind in der Regel sehr aufgeregt, denn schließlich soll ja alles perfekt sein. Was man direkt am großen Tag benötigt, ist für viele kein Problem, denn ohne Schultüte geht gar nichts.

Viele Dinge werden liebevoll darin verpackt, damit das Kind auch wirklich einen ganz tollen Tag hat. Doch damit ist natürlich noch längst nicht getan, denn schon bald naht der zweite Schultag und dafür muss natürlich auch alles, was man so als Schulanfänger benötigt, wirklich parat sein. An erster Stelle natürlich der Schulranzen.

➜ Herzstück ist der Schulranzen

-Amazon.de-

Es gibt natürlich eine ganze Reihe wichtiger Dinge, die der ABC Schütze zukünftig benötigt – doch klar ist, dass der Schulranzen oberste Priorität haben sollte. Hier muss man bedenken, dass der Schulranzen zukünftig der tägliche Begleiter des Kindes ist. Er ist nicht einfach nur irgendeine Tasche, sondern er muss optimal der Körperergonomie des Kindes angepasst sein. Ein Schulranzen ist für Schulanfänger dann optimal, wenn er über ein geringes Eigengewicht verfügt und gleichzeitig ein Volumen von 20 Litern aufweist.

Ein vollgepackter Schulranzen sollte nicht mehr als 10 bis 17 Prozent des Körpergewichts des Kindes überschreiten, wie man es auch auf bekannten Fachseiten im Internet nachlesen kann. Genauer betrachtet heißt das, dass ein Kind, das 30 Kg wiegt, einen Schulranzen tragen sollte, der nicht mehr als 5 kg samt Inhalt wiegt. Andernfalls drohen nämlich Haltungsschäden.

Tipp: Kindergartenkinder sind es gewohnt, immer ein persönliches Spielzeug mit in den Kindergarten nehmen zu dürfen. Oftmals handelt es sich hier um ein Kuscheltier oder ein Lieblingsbuch. Diese Utensilien haben, allein dem Gewicht zuliebe, nichts im Schulranzen zu suchen.

➜ Das Federetui

-Amazon.de-


Zu den wichtigen Dingen im Schulranzen gehört auf jeden Fall das Federetui. In der Regel gibt hier eine Liste, die von der Schule bereits vor Schulbeginn ausgehändigt wird, Aufschluss über die Art der Stifte, des Radiergummis und den Anspitzer. So bestückt, kann es dann endlich losgehen. Aber ein gutes Federetui sollte zudem auch noch Platz für weitere Utensilien bieten. Man muss bedenken, dass später auch noch Filzstifte, ein Zirkel, ein Geodreieck sowie Füller, Tintenkiller und Patronen hinzukommen.

❤️ Hefte und Bücher für den ABC Schützen

Mit dem einfachen Bücherkauf ist es in der ersten Klasse häufig nicht getan. Oftmals empfiehlt die Schule, die Bücher vor Schmutz zu schützen. Entweder werden die Bücher zu diesem Zweck mit Schutzhüllen versehen, oder sie werden in Folie eingeschlagen. Zudem muss man bedenken, dass die unterschiedlichen Hüllen in der Regel farbig sind, das erleichtert den Kindern das Finden des passenden Buches, denn lesen können die Kleinen ja noch nicht.

Das Gleiche gilt auch für die benötigten Hefte und Ordner, auch hier ist es hilfreich, wenn die entsprechenden Farben gewählt werden. So können die Kleinen auch hier die Hefte und die Mappen dank der unterschiedlichen Farben schneller und besser unterscheiden.

❤️ Zum Unterricht gehört auch der Sport

Mit einem Schulranzen allein ist es nicht getan, denn die Kleinen sitzen nicht nur im Klassenraum, sondern da gibt es ja schließlich auch noch den Sportunterricht. Also benötigt man auch hier entweder eine kleine Sporttasche oder einen kleinen Sportrucksack. In der ersten Klasse sind Turnbeutel häufig noch ausreichend, oftmals werden sie im gleichen Design wie die Schultasche angeboten. Hier finden die noch sehr kleinen Turnschuhe locker Platz. Zudem reicht in der Regel der Platz für ein bequemes T-Shirt und eine bequeme Hose. Und natürlich sollte man die Trinkflasche nicht vergessen, denn Sport macht durstig.

❤️ Malen und Basteln

Zum Schulunterricht gehört natürlich auch der Kunstunterricht. Hierfür werden eine Reihe unterschiedliche Utensilien benötigt. Der Tuschkasten steht immer ganz oben auf der Liste einer jeden Schule. Hier sollte es sich aber für den Erstklässler um einen wertigen Tuschkasten handeln, bei dem sich die einzelnen Farben austauschen lassen. Außerdem benötigt das Kind einen Zeichenblock, Pinsel, einen Becher für die Pinsel und in manchen Schulen wird der Einsatz eines Malkittels empfohlen. Zum Equipment gehören ebenfalls Kleber und Schere.

Die Pause, der schönste Teil des Schultages, endlich mit den Kindern spielen

Klar, die Pause ist immer toll, denn jetzt ist die Zeit, um endlich mit den anderen Kindern zu spielen. Noch viel wichtiger ist aber, dass die Kinder nun endlich ihr Schulbrot essen können und so wieder neue Energie tanken, um für die nächsten Stunden gut vorbereitet zu sein. Darum braucht man eine schöne Butterbrotdose. Optimaler Weise lässt diese sich unterteilen, so finden unterschiedliche Leckerein problemlos Platz nebeneinander, ohne sich gegenseitig zu beeinträchtigen. Ebenso wichtig ist natürlich auch eine passende Trinkflasche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.