Was gehört alles in die Wickeltasche für´s Baby?

Was gehört alles in die Wickeltasche für´s Baby?

Das Baby ist unterwegs und in der wunderschönen Zeit der Vorbereitung auf die Geburt müssen viele Dinge für den Familiennachwuchs angeschafft werden. Eine der wichtigsten Utensilien ist die Wickeltasche mitsamt den vielen Dingen, die in eine solche Tasche hineingehören. Damit werdende Eltern eine perfekte Tasche finden und auch beim Wickelzubehör und zum Füttern des Babys an alles denken, haben wir hilfreiche Tipps.

Wickeltasche oder Wickelrucksack – was ist besser und worauf sollten Eltern beim Kauf achten?

Ob sich besser eine Wickeltasche oder ein Wickelrucksack für den Eigengebrauch eignet, hängt von den eigenen Vorlieben ab. Eine Babywickeltasche ist die perfekte Lösung, wenn die Tasche über den Griff des Kinderwagens gehängt oder unterhalb der Babyschale im Korb abgelegt werden kann. Bei der Auswahl der geeigneten Wickeltasche -das kann man auf dem bekannten Online-Shop baby-walz schön sehen – ist es von Vorteil, wenn der Kinderwagen bereits ausgesucht wurde. Dies ist einerseits praktisch, weil dann die Babywickeltasche in einer passenden Farbe und in passendem Design ausgewählt werden kann. Außerdem lässt sich besser darauf achten, dass die Tasche nicht zu groß ist und problemlos in den Korb gelegt werden kann.

Falls die Wickeltasche häufig auf der Schulter mitgenommen wird, empfiehlt sich ein möglichst breiter – und im Idealfall auch gut gepolsterter – Tragriemen, der die Schulter entlastet. Denn die Babytasche erreicht bei voller Beladung ein ordentliches Gewicht. Deshalb kann ein Wickelrucksack auch eine gute Wahl sein, wenn absehbar ist, dass das Babyzubehör häufig von Mama oder Papa getragen wird. Bei einem Rucksack verteilt sich das Gewicht des Inhalts anders, weshalb sich dieser oftmals bequemer tragen lässt als eine Tasche zum Schultern. Eine weitere Alternative ist ein Wickelbeutel, der mit einer Schnur zusammengezogen wird. Bei Bedarf lässt sich der Beutel flächig ausbreiten und dient praktischerweise nicht nur zum Transportieren des Wickelzubehörs, sondern auch als Wickelunterlage.

Unabhängig davon, ob Wickeltasche, Wickelrucksack oder Wickelbeutel bevorzugt wird, lohnt sich ein Blick in das Innere. Dort sollte genügend Platz für alles vorhanden sein, was unterwegs benötigt wird. Außerdem sollte die Innenaufteilung es erlauben, alle Utensilien möglichst griffbereit einpacken zu können.

Welche Utensilien gehören in Wickeltasche oder Wickelrucksack?

Verschiedene Utensilien | © panthermedia.net /lucidwaters
Verschiedene Utensilien | © panthermedia.net /lucidwaters

Beim Packen der Babywickeltasche wappnen sich Eltern auf alle möglichen Eventualitäten – daher ist es manchmal erstaunlich, an wie viele Utensilien zu denken ist. Obwohl die Bezeichnung Wickeltasche es anders vermuten lässt, gehören nämlich nicht nur Windeln, Feuchttücher und gegebenenfalls eine Wickelunterlage in die Tasche. Auch Wechselkleidung, Babynahrung, Trinkflaschen und ein paar Utensilien für Mama oder Papa sollten hineinpassen. Wie viel von allem benötigt wird, hängt natürlich davon ab, wie lange die Familie unterwegs ist.

Das sind die wichtigsten Utensilien für den Windelwechsel:

  • Windeln
  • Feuchttücher
  • gepolsterte Wickelunterlage
  • Wundschutzcreme

Sinnvoll sind ein paar kleine Mülltüten, in denen sich notfalls volle Windeln geruchsdicht einpacken lassen. Außerdem empfehlen wir, auch ein kleines Spielzeug in die Wickeltasche zu packen. Dieses kann unterwegs angeboten werden und wird beim Wickeln gerne von Babys und Kleinkindern zur Ablenkung angenommen.

Babyutensilien für Hunger, Durst und andere Bedürfnisse:

  • Milchflasche
  • Teeflasche
  • Thermoskanne mit abgekochtem Wasser
  • Isolierbox für vorgewärmte Gläschen mit Babynahrung

Hinzu kommen kleine Aufbewahrungsboxen für Schnuller und Ersatzschnuller, Schnullerkette und Breilöffel. Milchpulver kann vorportioniert in trockene Milchflaschen gegeben oder in kleine Dosen abgefüllt werden. Für zahnende Babys gehören Zahnungshilfen und kleine Rasseln sowie Beißringe ebenfalls in die geräumige Wickeltasche. Zudem packen viele Eltern einen feuchten Waschlappen in einen Gefrierbeutel oder eine gut verschließbare Box, um unterwegs das Gesicht und die Hände des Babys abwaschen zu können.

Wechselkleidung für Kind und Erwachsene:

  • Ersatzstrampler
  • Ersatzstrumpfhose
  • Wechseloberteil

Bei kleineren und größeren Ausflügen mit dem Baby muss natürlich auch mit dem ein oder anderen Malheur gerechnet werden: Das Baby spuckt, die Windel ist nicht ganz dicht oder die Brust läuft aus. Alles kein Problem, wenn daran gedacht wird, Ersatzstrampler, einen frischen Body und im Winter eine Ersatzstrumpfhose für den Nachwuchs einzupacken. Für Mama und Papa sollte ebenfalls ein frisches Oberteil in die Wickeltasche gesteckt werden. Stillende Mamas sollten unbedingt an Stilleinlagen, einen Still-BH und ein T-Shirt denken, damit nichts schiefgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.