1. Startseite
  2. »
  3. Familienleben
  4. »
  5. Erziehung
  6. »
  7. Kinder
  8. »
  9. Die besten Apps für Kinder von 6 bis 11

Die besten Apps für Kinder von 6 bis 11

Die besten Apps für Kinder von 6 bis 11

Das Wichtigste in Kürze

Welche Apps sind die besten für Kinder?

Welche Apps für Kinder am besten geeignet sind, hängt vom Alter und den Interessen ab, einige beliebte Apps sind „Toca Life World“ für Jüngere, „Duolingo“ zum Sprachenlernen und „Minecraft“ für kreative Kinder. Klicke hier!

Welche Apps eignen sich für Kinder ab 6 Jahren?

Für Kinder ab 6 Jahren empfehlen sich Apps wie „Endless Alphabet“ für das Lesen- und Schreibenlernen, „BrainPOP Jr. Movie of the Week“ für Bildungsinhalte, „Scribblenauts Remix“ für Kreativität und mehr. Lies hier weiter!

Welche Apps sind für Kinder ab 11 Jahren gut?

Für Kinder ab 11 Jahren eignen sich Apps wie „Khan Academy“ für Bildung, „Duolingo“ für Sprachen, „Scratch“ für Programmieren, „QuizUp“ für Quizspaß und „Tynker“ für Programmieren und Kreativität. Erfahre hier mehr darüber!

Apps für Kinder – im heutigen digitalen Zeitalter sind Apps zu einem unverzichtbaren Begleiter für junge Entdecker und Lernende geworden. Diese kleinen Programme, die auf Smartphones und Tablets laufen, öffnen Türen zu einer faszinierenden Welt voller Möglichkeiten.

Doch welche Apps sind für Kinder am besten geeignet? Welche helfen ihnen, spielerisch zu lernen und gleichzeitig Spaß zu haben? In diesem Artikel geben wir Dir einen Einblick in die spannende Welt der Apps für Kinder, los geht’s!

Die Kinderapps: Ein Überblick

Einige Apps ermöglichen es Kindern, gemeinsam zu spielen, auch wenn sie räumlich voneinander getrennt sind.

Kinder wachsen heute in einer digitalen Welt auf, und es ist wichtig, dass sie positive und lehrreiche Erfahrungen machen. Apps für Kinder können eine großartige Möglichkeit sein, Spaß und Bildung miteinander zu verbinden. In diesem Abschnitt stellen wir einige der besten Apps für Kinder vor und geben Tipps zur Auswahl, zu Sicherheitsvorkehrungen und interessanten Fakten zum Thema.

Die besten Apps für Kinder

  1. „Toca Life World“: Diese App fördert die Kreativität der Kinder, indem sie verschiedene Welten erkunden und eigene Geschichten erfinden können.
  2. „Duolingo“ für Kinder: Duolingo bietet eine kindgerechte Plattform, um spielerisch neue Sprachen zu lernen.
  3. „Endless Alphabet“: Diese App hilft Kindern durch lustige Animationen das Alphabet und Vokabeln zu lernen.
  4. „Osmo – Genius Starter Kit für iPad“: Osmo verbindet physisches Spielen mit digitaler Interaktion und bietet eine innovative Lernmethode.
  5. „Sago Mini World“: Diese App-Sammlung bietet eine Vielzahl von Minispielen, die die kreativen Fähigkeiten von Kindern fördern.

Tipps zur Auswahl von Apps für Kinder

  • Altersgerecht: Achte darauf, dass die App dem Alter Deines Kindes entspricht. Jede Altersgruppe hat andere Bedürfnisse und Fähigkeiten.
  • Bildungsfaktor: Wähle Apps, die Bildung und Unterhaltung miteinander verbinden. Idealerweise fördern sie kognitive Fähigkeiten.
  • Kinderfeedback: Lass Dein Kind die Apps auswählen oder ausprobieren und beachte sein Feedback. Kinder haben oft klare Präferenzen.
  • Elterliche Kontrolle: Nutze die in den meisten Geräten integrierte elterliche Kontrolle, um die Bildschirmzeit zu begrenzen und den Zugang zu ungeeigneten Inhalten zu verhindern.

Notwendige Sicherheitsmaßnahmen

Überwache die Aktivitäten Deines Kindes in den Apps und achte auf mögliche Gefahren oder unangemessene Inhalte. Informiere Dich über die Datenschutzrichtlinien der App-Entwickler, um sicherzustellen, dass die Daten Deines Kindes geschützt sind. Halte die Apps Deines Kindes auf dem neuesten Stand, um Sicherheitslücken zu vermeiden. Nutze wenn möglich den Offline-Modus, um unerwünschte Online-Kontakte zu vermeiden.

Zusätzliche Information: Die erste Kinder-App, „Monkey Preschool Lunchbox“, wurde 2009 für das iPhone veröffentlicht und war ein großer Erfolg. Bildungsexperten betonen, dass sorgfältig ausgewählte Apps die kognitive Entwicklung von Kindern fördern können. Die „Sesamstraße“ war eine der ersten Fernsehsendungen, die pädagogische Apps für Kinder entwickelte, um ihren pädagogischen Auftrag auf die digitale Welt auszuweiten.

Bestseller Nr. 1
Minecraft - Pocket Edition
Minecraft - Pocket Edition
Skins! Wir haben Biome-Siedler, Stadtbewohner, Dorfbewohner und vieles mehr!; Der Nether und all seine Bewohner. Bekämpfe Ghasts und freunde dich mit Pigmen an.
1,84 EUR

Die besten Apps für Kinder ab 6

Einige Schulen setzen heute Apps als Teil ihres Lehrplans ein.

Als Elternteil möchtest Du sichergehen, dass die Apps, die Deine Kinder benutzen, nicht nur Spaß machen, sondern auch lehrreich sind. Hier stellen wir Dir einige tolle Apps für Kinder ab 6 Jahren vor, zusammen mit nützlichen Tipps, Sicherheitshinweisen und interessanten Fakten.

Empfehlenswerte Apps für Kinder ab 6 Jahren

  1. „Minecraft“: Minecraft ist ein Sandbox-Spiel, das die Kreativität Deines Kindes fördert. Es können Welten gebaut, Rohstoffe abgebaut und Abenteuer erlebt werden.
  2. „BrainPOP Jr. Film der Woche“: Diese App bietet wöchentlich wechselnde animierte Kurzfilme zu verschiedenen Schulfächern. Sie sind informativ und pädagogisch wertvoll.
  3. „Scribblenauts Remix“: In Scribblenauts Remix können Kinder mit Wörtern Gegenstände in der Spielwelt erschaffen und Rätsel lösen. Es fördert die Vorstellungskraft und die Fähigkeit, Probleme zu lösen.
  4. „Geography Drive USA“: Mit dieser unterhaltsamen App lernen Kinder spielerisch Geografie, indem sie um die Wette fahren und Fragen über die USA beantworten.
  5. „Endless Reader“: Endless Reader unterstützt Kinder beim Lesenlernen, indem lustige Monster und Wörter kombiniert werden.

Tipps zur Auswahl von Apps für Kinder ab 6 Jahren

  • Bildungsaspekt: Achten Sie darauf, dass die App einen Bildungsaspekt hat, sei es in Form von Mathematikübungen, Sprachentwicklung oder Kreativität.
  • Bewertungen von Eltern: Lies Bewertungen von anderen Eltern und Pädagogen, um sicherzustellen, dass die App pädagogisch wertvoll ist und keine ungeeigneten Inhalte enthält.
  • Förderung von Soft Skills: Suche nach Apps, die die Entwicklung von Soft Skills wie Teamarbeit, Kreativität und Problemlösung fördern.
  • Interessen berücksichtigen: Berücksichtige die Interessen Deines Kindes, sei es Geschichte, Natur oder Kunst, und wähle Apps aus, die diesen Interessen entsprechen.

Das solltest Du beachten

Stelle klare Regeln für die Nutzung von Apps auf und überwache die Aktivitäten Deines Kindes regelmäßig. Deaktiviere In-App-Käufe, um unerwünschte Kosten zu vermeiden. Nutze die Kindersicherung auf Deinem Gerät, um den Zugang zu ungeeigneten Inhalten einzuschränken.

Zusätzliche Information: Minecraft wurde ursprünglich von Markus Persson entwickelt und im Jahr 2011 veröffentlicht. Es hat sich zu einem der meistverkauften Spiele aller Zeiten entwickelt. BrainPOP, das Unternehmen hinter „BrainPOP Jr.“, wurde bereits1999 gegründet und ist für seine animierten Lerninhalte bekannt.

Bestseller Nr. 1
Kids Spelling Games and ABC Learning - Learn to Spell & Read Words
Kids Spelling Games and ABC Learning - Learn to Spell & Read Words
Play 100+ words and spelling games for kids; Ideal for 4-8 year old kids; Cute animations and colorful letters for kids

Empfohlene Apps für Kinder ab 11

Dein Kind ist nun in einer aufregenden Phase seines Lebens, in der es sich weiterentwickeln und Spaß haben möchte. Apps können dabei helfen, beides zu erreichen. In diesem Abschnitt stellen wir einige tolle Apps für Kinder ab 11 Jahren vor und geben Tipps zur Auswahl, zu Sicherheitsvorkehrungen und interessanten Fakten.

Empfehlenswerte Apps für Kinder ab 11 Jahren

  1. „Khan Academy“: Khan Academy bietet eine große Auswahl an Lernmaterialien für verschiedene Fächer, darunter Mathematik, Naturwissenschaften und Programmieren. Es ist eine großartige Ressource, um akademische Fähigkeiten zu verbessern.
  2. „Duolingo“ für ältere Kinder: Diese Version von Duolingo wurde speziell für ältere Kinder entwickelt und bietet eine unterhaltsame Möglichkeit, Fremdsprachen zu lernen.
  3. „Scratch“: Scratch ist eine interaktive Plattform, auf der Dein Kind lernen kann eigenen Spiele und Animationen zu erstellen. Es fördert die kreativen und programmiertechnischen Fähigkeiten Deines Kindes.
  4. „QuizUp“: QuizUp ist ein spannendes Quizspiel bei dem das Wissen Deines Kindes in verschiedenen Kategorien getestet wird. Dein Kind kann gegen Freunde oder andere Spieler aus der ganzen Welt antreten.
  5. „Tynker“: Tynker ist eine App, die Kinder in die Welt des Programmierens einführt. Dein Kind kann Spiele und Animationen programmieren und lernt dabei wichtige Fähigkeiten für die Zukunft.

Tipps zur Auswahl von Apps für Kinder ab 11 Jahren

  • Zustimmung: Besprich die Auswahl der Apps mit Deinem Kind, um sicherzustellen, dass sie angemessen sind.
  • Selbstverantwortung: Lass Dein Kind selbst die Verantwortung für seine Bildschirmzeit übernehmen, indem Du Zeitlimits festlegst Deinem Kind aufträgst sich daran zu halten. Das fördert die Selbstständigkeit Deines Kindes.
  • Freundschaften pflegen: Lass Dein Kind die Apps nutzen, um ihm so soziale Interaktionen ermöglichen, die Freundschaften fördern, sei es durch gemeinsames Spielen oder Lernen.

Hinweis: Verwende starke Passwörter, um Die Konten und Daten Deines Kindes zu schützen. Sorge dafür, dass Dein Kind sich an die vereinbarten Bildschirmzeitbeschränkungen hält und regelmäßig Pausen macht, um seine Augen zu schonen. Informiere Dein Kind außerdem über sicheres Online-Verhalten und die Gefahren des Internets.

Technik auf Kinderniveau

Apps für Kinder sind eine gute Möglichkeit, Bildung und Unterhaltung zu verbinden. Sie können dazu beitragen, das Lernen spielerisch zu gestalten und die kognitiven Fähigkeiten der Kinder zu fördern. Es ist jedoch wichtig, die Apps sorgfältig auszuwählen, das Alter und die Interessen des Kindes zu berücksichtigen und angemessene Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

Quellen