Baby will nicht schlafen? Mit diesen Tipps endlich wieder durchschlafen!

Baby will nicht schlafen? Mit diesen Tipps endlich wieder durchschlafen!

Wenn Babys nicht schlafen, kann das sehr anstrengend sein. Dies trifft sowohl auf das Kleine, als auch auf die Eltern zu. Dabei gibt es durchaus ein paar einfache Möglichkeiten, um den Kleinen das Einschlafen zu vereinfachen. Nicht alles funktioniert bei jedem. Das ist ganz klar. Insofern muss jeder für sich den besten Weg finden, um das Schlafproblem zu lösen. Wer übrigens ein Schreibaby hat, also eines, welches täglich mehrere Stunden schreit und so auch nicht schlafen kann, der sollte eine Schreiambulanz ins Auge fassen. Doch das ist ein anderes Thema.

Tipp 1: Allgemeine Schlaftipps

Einige grundsätzliche Tipps sollten im Vorfeld beachtet werden. Ist die Windel voll? Dann sollte sie gewechselt werden. Hat das Baby ordentlich gegessen? Ergibt es Sinn, es vielleicht noch einmal zu probieren mit dem Stillen oder dem Fläschchen? Ist es im Schlafzimmer auch angenehm kühl (ca. 18°C)? Hat es im selben Zuge aber einen wärmenden Schlafsack an? Braucht es vielleicht doch die Zuneigung der Mama oder vom Papa? Ist es ruhig und dunkel dort, wo es schläft? Das sind alles Fragen, die geklärt sein müssen. Optimale Schlafvorraussetzungen für das Kleine sind Ruhe, Dunkelheit, eine babygerechte Schlaftemperatur, sowie eine leere Windel und ein voller Magen.

Tipp 2: Ruhe bewahren und singen

Wichtig ist, dass Mama und Papa Ruhe bewahren. Es hilft nicht, wenn sie gestresst an die Sache heran gehen. Merken ihr, dass ihr keine Ruhe bewahren könnt, so verlasst das Zimmer und lassen das Kind ruhig 5 Minuten weinen. Erst wenn ihr wieder gefasst seid, könnt ihr einen neuen Anlauf wagen. Im Idealfall übernimmt in dieser Zeit der Partner die Betreuung. Kinder lieben es vertraute Stimmen zu hören. Singen hilft. Einem Kind ist es egal, wie gut oder schlecht jemand singt. Hauptsache eine bekannte Stimme ist bei ihm.

Tipp 3: Der Babyschaukler

Einige Babys schlafen nur ein, wenn geschaukelt wird. Eine Schaukelhilfe ist zum Beispiel ein Kinderwagenschaukler von Lolaloo. Das Gerät schaukelt völlig selbstständig jeden Kinderwagen. Es ist eine ideale Hilfe, wenn ihr ein Baby habt, welches sich nur durch Bewegung zum Einschlafen bringen lässt.

Tipp 4: Die Babytrage

Ob Ergobaby oder Marsupi – eine Babytrage hilft. Das Kleine ist nah und eng am Körper von Mama und Papa. Es ist kuschelig warm, es hört vertraute Herzgeräusche und hat den Geruch seiner Eltern vor der Nase.

Tipp 5: Der Kinderwagen

Baby schlaeft ruhiger im Kinderwagen | © panthermedia.net / Philipp Raspe
Baby schlaeft ruhiger im Kinderwagen | © panthermedia.net / Philipp Raspe

Viele Babys schlafen im Kinderwagen erstaunlich ruhig während sie woanders gar nicht zur Ruhe kommen. Stellt den Kinderwagen im Zweifel einfach direkt in die Wohnung und schunkelt ihn hin und her bis das Baby schläft.

Fazit

Baby schlaeft ruhiger bei Eltern | © panthermedia.net / Ron Chapple
Baby schlaeft ruhiger bei Eltern | © panthermedia.net / Ron Chapple

Als Fazit sei gesagt, dass ein Baby nicht denselben Schlafrhythmus hat wie Erwachsene. Das liegt an der Entwicklung des Babys, an den vermehrten Mahlzeiten und an der Tatsache, dass es so viel auf einmal lernen muss in dieser neuen Welt, dass es gar nicht möglich ist, sich darauf zu konzentrieren so zu schlafen wie Mama und Papa. Das wichtigste für alle Beteiligten ist und bleibt, dass die Eltern Ruhe bewahren. Das ist schwer, ganz klar. Gerade wenn mitten in der Nacht das Geschrei groß ist und jeder normale Mensch schlafen möchte. Doch es nutzt nichts. Wenn die Eltern keine Ruhe bewahren, dann wird es das Baby erst recht nicht. Es weiß ohnehin nicht, wieso Mama und Papa gestresst sind und vielleicht ebenfalls laut werden. Insofern kann sich jeder die Nerven sparen und einfach versuchen, dass das Schlafproblem schnell gelöst wird. Es gibt ganz sicher auch Nächte, da klappt gar nichts. Da hilft dann einfach nur Augen zu und durch. Alle Babys werden irgendwann größer und nach ein oder zwei Jahren sieht die Welt schon komplett anders aus. Das hilft nicht in dem Moment, in dem es nicht einschlafen kann. Doch wer optimistisch bleibt, der sieht jedes Schlafproblem nur als Phase, die vorbei geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.