Backen für Ostern – Leckere Rezepte für Möhrenkuchen, Osterlamm und Co.

Backen für Ostern – Leckere Rezepte für Möhrenkuchen, Osterlamm und Co.

In weniger als einem Monat ist es wieder soweit und die Osterzeit rückt an. Schon seit Wochen kann man in den Supermärkten wieder die Schokoladenhasen von Lindt und Milka kaufen. Besonders die Kinder freuen sich auf Ostern, die Eiersuche und natürlich die Schokolade. Was auch nicht fehlen darf, und Kinder- und Erwachsenenaugen zum Strahlen bringt, sind warme Backwaren. Wir haben hier eine Sammlung einfacher und leckerer Rezepte zusammengestellt, die Ihnen und Ihren Liebsten Ostern versüßen werden.

Tolle Rezeptideen für Ostern

Der Klassiker: Das Osterlamm

Osterlamm | © panthermedia.net /Edyta Guhl
Osterlamm | © panthermedia.net /Edyta Guhl

Ihr braucht:

  • 375g Mehl
  • 250g Zucker
  • Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 250g Butter
  • 5 EL Milch
  • 5 Eier
  • Zitronenschale

Zuerst rührt ihr die Butter schaumig und gebt dann Zucker und Vanillezucker hinzu. Als nächstes rührt ihr die Eier einzeln dazu. Jetzt werden die Zitronenschale, das gesiebte Mehl, Backpulver und Milch untergerührt. Der Teig wird auf drei vorher eingefettete Formen verteilt (wer keine Lammform besitzt, kann auch eine Hasenform verwenden). Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) 40 Minuten lang backen. Die Figuren nach dem Backen vorsichtig aus den Formen lösen und abkühlen lassen. Danach alles dick mit Puderzucker bestäuben.

An Ostern ein Muss: Der Möhrenkuchen

Möhrenkuchen | © panthermedia.net /merc67
Möhrenkuchen | © panthermedia.net /merc67

Ihr braucht:

  • 250g Mehl
  • 250g Zucker
  • 100g Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 375g geriebene Möhren
  • 4 Eier
  • 300g Frischkäse
  • 250ml Öl
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Am Anfang verrührt ihr Öl, Zucker, Zimt und Eier mit dem Mixer. Danach werden Mandeln und Karotten hinzugegeben. Backpulver und Mehl werden vermischt und genauso untergerührt. Jetzt füllt ihr den Teig in eine eingefettete Springform. Das Ganze bei 180 Grad Umluft 40 Minuten lang backen. Zur Herstellung des Toppings werden Frischkäse und Zitronensaft mit dem Mixer glatt verrührt. Jetzt werden Puder- und Vanillezucker hinzugefügt. Den Kuchen nach dem Backofen abkühlen lassen und das Topping mit einem Tortenmesser auftragen. Tipp: für ein besonders leckeres Aroma, das Mark einer Vanilleschote ins Topping geben

Zur Krönung, einfach aber lecker: Schoko-Sahne Torte

Schoko-Sahne Torte | © panthermedia.net /belchonock
Schoko-Sahne Torte | © panthermedia.net /belchonock

Ihr braucht:

  • 1 dunkler Wiener Tortenboden, 3 lagig
  • 200g Zartbitterschokolade
  • 2 EL Kakaopulver
  • 4 EL Kirsch- oder Johannisbeerkonfitüre
  • 800ml Schlagsahne
  • 4 Packungen Sahnesteif
  • Schokoblättchen und Schokodekor

Die Sahne wird am Vortag erhitzt und die Schokolade darin aufgelöst. Danach gibt man den Kakao dazu und verrührt alles. Die Schokosahne beim Abkühlen gelegentlich umrühren. Füllt dann die Schokoladensahne am nächsten Tag mit dem Sahnesteif in eine Rührschüssel. Mit einem Handrührgerät wird sie steif geschlagen. Jetzt den ersten Tortenboden mit der Marmelade bestreichen und etwa ein Viertel der Sahne darauf verteilen. Verfahrt so mit dem zweiten und dritten Boden. Die Hälfte der restlichen Schokosahne wird gleichmäßig auf dem Rand verteilt. Bestreuen könnt ihr die Torte zur Deko mit Schokoblättchen. Mit einem Spritzbeutel aus der restlichen Sahne 12 Tupfen auf die Torte setzen und alles mit dem Schokodekor verzieren. Die Torte sollte man vor dem Verzehr noch für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Lecker backen für Ostern

Frohe Ostern | © panthermedia.net /Simone Werner-Ney
Frohe Ostern | © panthermedia.net /Simone Werner-Ney

Es ist und bleibt ein Fakt, dass ein Osterfest ohne unsere traditionellen Lieblinge einfach kein richtiges Osterfest ist. Auch wenn selbst zu backen, etwas mehr Mühe erfordert, als Schokolade zu kaufen, lohnt es sich auf jeden Fall. Dabei sind diese Rezepte viel einfacher als sie auf den ersten Blick erscheinen. Mit dem Ergebnis werden Sie sich selbst und Ihrer Familie eine Freude bereiten. Am Ende wird kein Krümmel übrig bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.